Theater!

Das ist das große, zeitlose „So tun als ob“ — und dann mal gucken, was passiert. Hui! Was auch immer passieren wird: spannend soll es sein, einen liebevollen Einblick in die mächtigen Dramen und alltäglichen Ereignisse unserer Welt soll es riskieren. Unsere Stücke verfolgen die Intention, dass auch Kinder schon eine Ahnung davon bekommen, „wie sowas von sowas kommt“. Jedes Kind ist in seiner Art von Natur aus blitzgescheit und es darf ruhig wissen, dass der Böse nicht immer nur böse und die Gute nicht immer nur gut ist, dass es nicht nur schwarz und weiß gibt, nein, die Welt ist bunt und weit, so weit! Und bunt ...

Wir erzählen Geschichten, wir berichten vom Menschsein, wir zeigen, was es für unterschiedliche Erzählweisen und Blickwinkel innerhalb des Theaters gibt. Wenn wir dabei riskieren uns vorzustellen, „was wäre wenn“ … und für Momente die Zeit vergessen und mithoffen, bangen, kämpfen, kichern, grübeln, staunen, dann sitzen wir wohl gerade in einem halbwegs ordentlichen Theaterstück! Gut so!

Harald Schandry zu Gast „Auf dem h1-Sofa“  Fernsehinterview

Ein Gespräch mit dem Magazin „STADTKIND“  Interview

Das KinderTheaterHaus heißt seine noch kleinen und schon großen Besucher willkommen!
Wir bringen jedes Jahr drei Neuinszenierungen heraus. Unser Repertoire von zurzeit 14 Stücken für Kinder ab 3 bis 12 Jahren werden wir hegen und pflegen, striegeln, füttern und sauber halten. Versprochen!

Seit 2012 und auch in 2013 bieten wir durch eine Förderung der Klosterkammer eine Vielzahl von theaterpädagogischen Projekten an. Unsere über 20 Mitarbeiter werden vor, auf und hinter der Bühne ihr Bestes geben.





Wir freuen uns über Besuch!
Aber ganz besonders über Ihren!!!


Harald Schandry (Theaterleitung)
Facebook KinderTheaterHaus